BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:15/5910  
Aktenzeichen:2.45-Neuenkamp
Art:Mitteilungsvorlage  
Datum:20.02.2019  
Betreff:Prüfergebnis zum Ratsbeschluss „Voraussetzungen für einen Grundlagenbeschluss zum Sportplatz Neuenkamp schaffen"- DS Nr 15/5433
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Anlage 1 - Kostenschätzung Sanierung 11.01.2019 Dateigrösse: 63 KB Anlage 1 - Kostenschätzung Sanierung 11.01.2019 63 KB
Dokument anzeigen: Anlage 2 - SPA Neuenkamp großes Feld Entwurf Dateigrösse: 204 KB Anlage 2 - SPA Neuenkamp großes Feld Entwurf 204 KB
Dokument anzeigen: Anlage 3 - Kostenschätzung Großes Feld 17.01.2019 Dateigrösse: 80 KB Anlage 3 - Kostenschätzung Großes Feld 17.01.2019 80 KB
Dokument anzeigen: Anlage 4 - SPA Neuenkamp kleines Feld Entwurf Dateigrösse: 227 KB Anlage 4 - SPA Neuenkamp kleines Feld Entwurf 227 KB
Dokument anzeigen: Anlage 5 - Kostenschätzung Kleines Feld 17.01.2019 Dateigrösse: 92 KB Anlage 5 - Kostenschätzung Kleines Feld 17.01.2019 92 KB

Klima-Check

Derzeit nicht klimarelevant

 

Zeit- und Personalkostenaufwand

(Nur für die Beantwortung von Anfragen!)

 

Mitteilung der Verwaltung

Die nachfolgende Information wird zur Kenntnis genommen.

 

1.       Ratsbeschluss und Vorgehensweise

 

Der Rat der Stadt Remscheid hat am 22.11.2018 (DS Nr.: 15/5433) die Verwaltung mit folgender Prüfung beauftragt, damit er auf der Basis der Ergebnisse einen Grundlagenbeschluss zu diesem Sachverhalt fassen kann:

 

„Die Verwaltung wird beauftragt, den aktuellen Sachstand in puncto

 

a) der Grunderwerbskosten,

b) der Kosten für die Altlastensanierung sowie

c) der Planungs- und Baukosten

 

für die Umwandlung des Sportplatzes Neuenkamp in einen Kunstrasenplatz umfassend darzulegen.“

 

Dieser Antrag wurde sowohl im Haupt,- Finanz und Beteiligungsausschuss am 08.11.2018, im Ausschuss für Sport am 21.11.2018 sowie im Rat am 22.11.2018 einstimmig beschlossen.

 

Der Fachdienst Sport und Freizeit hat daraufhin umgehend:

 

die Technischen Betriebe der Stadt Remscheid (TBR) mit der Planung von zwei Varianten für die Sportfläche, die sich noch nie im Eigentum der Stadt Remscheid befand, beauftragt

 

§  großes Fußballfeld

§  kleines Fußballfeld mit zusätzlichen Sportangeboten (Leichtathletik)

Weiterhin wurde bei der TBR mit einer exakten Kostenschätzung für die Sanierung des Platzes beauftragt, da in den 60er Jahren auf dem Gelände Dioxin belastetes Material (Marsberger Kieselrot) zur Auffüllung abgekippt wurde. Die bisherige Kostenschätzung (ohne vertiefte Untersuchung) durch die TBR in Absprache mit dem Umweltamt betrug 300.000 €.

 

·         einen weiteren Gesprächstermin mit Vertretern des Eigentümers des betreffenden Grundstücks Remscheider Sport-Verein 1897 e.V. (RSV e.V.) am 09.01.2019 zur erneuten Erörterung des Ergebnisses der vorliegenden Grundstückswertermittlung als Verhandlungsrahmen für die Stadt Remscheid bzw. der Preisvorstellungen des Vereins vereinbart.

 

Die Verwaltung hatte im Ausschuss für den Sport am 30.01.2019 angekündigt, dass das Prüfergebnis zu dem Ratsbeschluss rechtzeitig für die Sitzung des Sportausschusses am 20.03.2019 vorliegen wird.

 

1.     Ergebnisse des Prüfauftrags

 

Der Prüfauftrag des Rates wird wie folgt beantwortet:

 

a) Grunderwerbskosten

 

Da die ursprünglich von RSV e.V., BV 10 e.V. und Stadt Remscheid favorisierte Fortführung der Pacht der Sportfläche mit Umwandlung des Tennen- in einen Kunstrasenplatz nach Stellungnahmen des Rechtsamtes und des Umweltamtes der Stadt Remscheid zum Zeitpunkt Ende 2017 nicht weiterverfolgt werden konnte,  wurde mit dem Sportverein RSV e.V. von Seiten der Stadtverwaltung Gespräche hinsichtlich der Findung eines angemessenen Kaufpreises für das Grundstück geführt (Oberbürgermeister, Fachdezernate). Dieser Sachverhalt wurde mit der Drucksache Nr. 15/4453 dem Ausschuss für Sport am 24.01.2018 mitgeteilt.

 

Das Ergebnis der Grundstückswertermittlung war am 06.11.2018 mit den Vertretern des RSV e.V. Grundlage für ein Gespräch über den angemessenen Grundstückswert der Sportfläche. Ausgehend von einer 30-jährigen Nutzung als Sportfläche liegt der Grundstückswert bei 38 €/m². Mithin liegt der Wert bei einer Nutzung als Sportfläche gesamt bei 540.036,60 € (ohne Berücksichtigung der Entsorgungskosten).

 

Der verkaufsbereite Eigentümer RSV e.V. hatte in seiner Email vom 14.11.2018 der Stadt Remscheid als Ergebnis eines Vereinsbeschlusses mitgeteilt, dass eine Kaufsumme für das Grundstück (Sportfläche) an der Neuenkamper Straße in Höhe von 3.635.000 € erwartet wird.

 

In der Sitzung des Ausschusses für Sport am 21.11.2018 wurde mit der Drucksache Nr. 15/5612 dem Ausschuss für Sport bereits die Grundstückswertermittlung des Fachdienstes Bauen, Vermessung, Kataster - hier Bodenordnung - des Dezernates 4 mitgeteilt.

 

Bezüglich der Frage eines möglichen Erwerbs des in Rede stehenden Grundstücks durch die Stadt Remscheid haben am 09.01.2019 erneut Vertreter des RSV e.V. (Herren Bau, Riemer und Tix) und der Stadtverwaltung aus den Dezernaten 2 und 4 (Beigeordnete Heinze und Neuhaus und Verwaltungsmitarbeiter Schulz und Sternkopf den Grundstückswert in Bezug auf eine weitere Nutzung als Sportfreifläche im Eigentum der Stadt Remscheid erörtert.

 

Die Vertreter des RSV e.V. bleiben demnach bei einer Kaufsumme i.H.v. 3.635.000 € für die Sportfläche.

 

b) Kosten für die Altlastensanierung

 

Die konkretisierte Kostenschätzung für die Sanierung der Altlasten beträgt 555.000 € (Anlage 1).

 

c) Planungs-und Baukosten

 

Die TBR hat die Planungen gemäß Auftrag fertig gestellt und die Ergebnisse dem Fachdienst Sport und Freizeit zugeleitet:

 

  • Die Kostenschätzung für das große Fußballfeld beläuft sich auf 1.197.000 € Anlagen 2 und 3).
  • Die Kostenschätzung für das kleine Fußballfeld beläuft sich auf 1.520.000 € (Anlagen 4 und 5).

 

Aktueller Sachstand:

 

Zwischenzeitlich – mit Eingang 20.02.2019 – kündigte der RSV e.V. den Pachtvertrag vom 23.05.1990 mit der Stadt Remscheid zum 01.06.2020. Das Rechtsamt der Stadt Remscheid bearbeitet die hieraus resultierenden Fragestellungen.

 

Die Stadt Remscheid ist in der Lage dem einzigen Nutzer des gepachteten Sportplatzes Neuenkamp  BV 10 e.V. alternative Angebote für den Trainings- und Spielbetrieb auf Sportstätten, die sich im Eigentum der Stadt Remscheid befinden, zu unterbreiten.

 


Finanzielle Folgen und Auswirkungen

 

Die Planungskosten belaufen sich bislang auf 2.876 €, die von der TBR in Rechnung gestellt wurden, weitere Rechnungen stehen noch aus.

 

Voraussichtlicher Aufwand und voraussichtliche Auszahlungen im laufenden Jahr und in Folgejahren

keine

Die erforderlichen Haushaltsmittel sind im Ergebnis- und Finanzplan enthalten

entfällt

 


In Vertretung

 

Neuhaus

Beigeordneter

 

 

 

Mast-Weisz

Oberbürgermeister