BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:15/6391  
Art:Antrag LINKE  
Datum:10.07.2019  
Betreff:Mülltrennung im öffentlichen Raum fördern
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Antrag LINKE Dateigrösse: 204 KB Antrag LINKE 204 KB

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Frau Kreimendal,
sehr geehrter Herr Quinting ,

die Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Remscheid bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzungen  der oben genannten Ausschüsse  und des Rates zu setzen und abstimmen zu lassen.

„Im gesamten Stadtgebiet Remscheid werden an den Orten wo besonders viel Abfall  entsteht, Abfallbehälter, die es ermöglichen den Abfall nach Wertstoffarten zu trennen, aufgestellt.  Dies sollte insbesondere bei der Umgestaltung des Friedrich-Ebert-Platzes, der Neumöbelierung der Alleestraße aber auch an den Remscheider Bahnhöfen und anderen stark frequentierten Orten geschehen. Um den Nutzern das Trennen zu erleichtern, werden die Einwurföffnungen der Behälter entsprechend farbig markiert und beschriftet.“

 


Begründung:

Richtige Abfalltrennung ist nachhaltig, schont wertvolle Ressourcen, bewahrt die Umwelt vor noch mehr Zerstörung und ist nicht zuletzt kostensparend. Die meisten Wertstoffe im Müll können durch die Abfalltrennung sinnvoll recycelt werden. Durch die Zunahme der Nutzung des öffentlichen Raumes zur Freizeitgestaltung, eine gestiegene Mobilität und der damit einhergehende Konsum von Take-Away- bzw. To-Go-Produkten führt zu einem steigenden Abfallaufkommen im öffentlichen Raum. Um dem achtlosen Wegwerfen oder Liegenlassen kleiner Abfälle im öffentlichen Raum zu begegnen, müssen ausreichend Gelegenheiten geboten werden, diesen Kleinmüll zu entsorgen.

 


 

 


Remscheid, den 10.7.2019

 

Fritz Beinersdorf                                            Brigitte Neff-Wetzel                                    Thorsten Schwandt