BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:15/6714  
Art:Mitteilungsvorlage  
Datum:05.11.2019  
Betreff:Nutzung der Eschbachtalsperre zur Trinkwasserversorgung
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Mitteilungsvorlage Dateigrösse: 149 KB Mitteilungsvorlage 149 KB

Klima-Check

keine Auswirkungen

 

Zeit- und Personalkostenaufwand

(Nur für die Beantwortung von Anfragen!)

 

½ Stunde – 31,83 €

Mitteilung der Verwaltung

Die nachfolgende Information wird zur Kenntnis genommen.

 

Die Anfrage der CDU-Fraktion „Wann wird der in der Sitzung des BUKO vom 05.02.2019 einstimmig verabschiedete Beschluss zur möglichen Nutzung der Eschbachtalsperre zur Trinkwasserversorgung (endlich) umgesetzt?“ wird wie folgt beantwortet:

 

  1. Der FD 3.31 befindet sich in regelmäßigem Austausch mit der EWR zum Thema der Zukunft der Trinkwasserversorgung in Remscheid, was die Belange der Eschbachtalsperre mit beinhaltet. Zuletzt hat am 18. September 2019 ein Gespräch dazu stattgefunden. Daran haben von Seiten der EWR Herr Prof. Dr. Hoffmann und Herr Giera sowie von Seiten der Verwaltung Frau Beigeordnete Reul-Nocke und Herr Fischer teilgenommen.
  2. Die EWR stellen derzeit die Ergebnisse der Variantenprüfung zur zukünftigen Gestaltung der Trinkwasserversorgung unter Berücksichtigung der Belange der Eschbachtalsperre zusammen. In der kommenden Aufsichtsratssitzung am 13. Dezember 2019 sollen diese vorgestellt und erstmals umfassend diskutiert werden.
  3. Die Verwaltung hat die EWR gebeten, über den Sachstand in der Sitzung des BUKO am 28. Januar 2020 zu berichten.

 

 


Finanzielle Folgen und Auswirkungen

Voraussichtlicher Aufwand und voraussichtliche Auszahlungen im laufenden Jahr und in Folgejahren

keine

Die erforderlichen Haushaltsmittel sind im Ergebnis- und Finanzplan enthalten

entfällt

 


In Vertretung

 

Reul-Nocke

Beigeordnete für Ordnung, Sicherheit und Recht

 

 

Kenntnis genommen

 

Mast-Weisz

Oberbürgermeister