BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:16/1441  
Art:Anfrage SPD  
Datum:24.08.2021  
Betreff:Neubau Kindertagesstätte Hackenberg
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Anfrage SPD Dateigrösse: 263 KB Anfrage SPD 263 KB

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Mast-Weisz,

sehr geehrte Frau Ausschussvorsitzende Dr. Bluth,

sehr geehrter Herr Ausschussvorsitzender Kaltwasser,

sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister Haumann,

 

die SPD-Fraktion bittet in den o. a. Sitzungen um Beantwortung nachfolgender Fragen:

 

  1. Welche Maßnahmen (in puncto Verkehrssicherung, Schutz vor Corona und Lärmschutz) sind an der Baustelle der Kindertagesstätte Hackenberg umgesetzt, um die vulnerable Gruppe der Grundschülerinnen und Grundschüler derzeit zu schützen?

 

  1. Wie wird sichergestellt, dass sich Zulieferer und Bauunternehmer vor der Kita-Baustelle an die bestehenden Verkehrsregeln halten, so dass das Vorbeigehen an der Baustelle für die Kinder sicher ist?

 

  1. Welche verkehrstechnischen Lösungen werden an der gerade neu entstehenden Kita geplant, damit zukünftig Eltern ihre Kinder sowohl zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto sicher zur Kita bringen können?

 

  1. Vermutlich werden einige Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur neuen Kita bringen und von dort abholen. Da die geplanten Stellplätze vor der Kita nicht für Bring- und Abholzeiten reichen, könnten Eltern dafür den Parkplatz des H20s nutzen. Wäre es denkbar, einen direkten Fußgängerüberweg über die Hackenberger Straße vom H2O-Parkplatz zum neugeplanten Kindergarteneingang zu schaffen?

 

Begründung:

 

Während des laufenden Schulbetriebs der Grundschule Hackenberg und der Elterninitiative Kita Hackenberg wird auf dem angrenzenden Grundstück derzeit eine Kindertagesstätte gebaut, was wir sehr begrüßen. Endlich kann ein weiteres Loch in der Kita-Unterversorgung gestopft werden.

 

Während der Baumaßnahmen kommt es zwangsläufig zu Einschränkungen. Alle drei Gebäude stehen im nahen Umfeld zu einander und werden von der Hackenberger Straße und Albert-Einstein-Straße umschlossen.

 

Die SPD-Fraktion ist der Auffassung, dass durch die neue Situation der Straßenbereich und die Zuwegungen insbesondere in der Hackenberger Straße betrachtet werden muss.

Optische Markierungen auf der Fahrbahn, aber auch bauliche Maßnahmen müssen in die Überlegungen einfließen.

 

Die Sicherheit der Kinder und Eltern vor der Schule und den Kitas muss gewährleistet werden.

 

Vor diesem Hintergrund bittet die SPD-Fraktion in den Sitzungen um Beantwortung der o. a. Fragen

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

gez. Sven Wolf, MdL

Fraktionsvorsitzender

 

 

gez. Erden Ankay-Nachtwein

Sprecherin der SPD-Fraktion

im Jugendhilfeausschuss

und im Ausschuss für Schule

 

 

gez. Jürgen Kucharczyk

Sprecher der SPD-Fraktion

in der Bezirksvertretung Lennep

 



 




 


Remscheid, den 24.08.2021