BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:14/1928  
Art:Mitteilungsvorlage  
Datum:25.04.2012  
Betreff:Drucksache 14/1832 - Entwurf des Haushaltssanierungsplans für die Stadt Remscheid im Rahmen der Umsetzung des Stärkungspaktgesetzes Nordrhein-Westfalen
- Maßnahme 28: Erhöhung der Entgelte Circus Casselly und Kinderstadt
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Mitteilungsvorlage Dateigrösse: 108 KB Mitteilungsvorlage 108 KB

Mitteilung der Verwaltung

 

Die nachfolgende Information wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 

Vorstellung der Maßnahmen:

 

Kinderstadt:

Die Kinderstadt ist ein dynamisches pädagogisches Großspielprojekt für Kinder mit und ohne Behinderung mit einem sehr hohen Bildungs- und Partizipationsanteil, ermöglicht durch die Kooperation vieler Partner.

Innerhalb der zwei Wochen können die Bürgerinnen und Bürger der Kinderstadt das Wirken einer Stadt selbst erleben und mit gestalten. Mit eigener Währung (dem sog. „Fichtentaler“), einer eigenen Bank, einem Einwohnermeldeamt, einem Arbeitsamt, Freizeit und Konsumangeboten und vielem mehr werden so die alltäglichen Prozesse der Erwachsenen – in spielerischer Form – den Kindern zugänglich gemacht.

Schwer erklärbare Worte, wie Demokratie, Arbeitslosigkeit, Stadtrat etc. werden in der Ferienkiste ohne große Erklärungen greifbar und erfahrbar.

 

 

Kinder-Circus Casselly:

Das Programm findet in den beiden Herbstferienwochen statt. Pro Woche können 150 Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren mit und ohne Behinderung teilnehmen. Die Gruppen werden eine Woche lang von wahlweise 8.00 Uhr oder 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr betreut. Im Anschluss an die Trainingswoche findet jeweils eine große Galavorstellung des erarbeiteten Programms statt. Unter fachkundiger Anleitung entwickeln die Kinder ihre motorischen und kreativen Fähigkeiten. Gemeinsam in der Gruppe übernehmen sie Verantwortung füreinander und das Gelingen ihrer Vorstellung, was ihre sozialen Kompetenzen fördert.

 

 

Entgeltregelungen:

 

Beide Maßnahmen sind seit 2004 bis einschließlich 2011 stabil in der Entgelterhebung gewesen:

Kinderstadt:

100 € (10 Tage, inkl. Mittagessen)

120 € (10 Tage, inkl. Frühbetreuung I (ab 7:45 Uhr), Frühstück und Mittagessen)

130 € (10 Tage, inkl. Frühbetreuung II (ab 6:45 Uhr), Frühstück und Mittagessen)

 

Circus Casselly:

70 € (6 Tage, inkl. Mittagessen)

80 € (6 Tage, inkl. Frühstück und Mittagessen)

 

Ab 2012 gelten folgende Entgeltregelungen:

Kinderstadt:

100 € (10 Tage, inkl. Mittagessen)

120 € (10 Tage, inkl. Frühbetreuung I (ab 7:45 Uhr), Frühstück und Mittagessen)

140 € (10 Tage, inkl. Frühbetreuung II (ab 6:45 Uhr), Frühstück und Mittagessen)

 

Circus Casselly:

90 € (6 Tage, inkl. Mittagessen)

100 € (6 Tage, inkl. Frühstück und Mittagessen)

 

Ab 2013 gelten folgende Entgeltregelungen:

Kinderstadt:

110 € (10 Tage, inkl. Mittagessen)

130 € (10 Tage, inkl. Frühbetreuung I (ab 7:45 Uhr), Frühstück und Mittagessen)

150 € (10 Tage, inkl. Frühbetreuung II (ab 6:45 Uhr), Frühstück und Mittagessen)

 

Circus Casselly:

100 € (6 Tage, inkl. Mittagessen)

110 € (6 Tage, inkl. Frühstück und Mittagessen)

 

Unter Berücksichtigung der bisherigen Teilnehmerzahlen ist somit eine jährliche Ertragssteigerung von 10.500,- € zu erwarten.

 

 

Begründung:

Die Erhöhung der Entgelte geschieht in der Absicht die Maßnahmen weitestgehend aus Drittmitteln zu finanzieren. Dies ist als weitere Bemühung zu sehen, den städtischen Kostenanteil in den Maßnahmen zu reduzieren.

 

 

 


Finanzielle Folgen und Auswirkungen

Voraussichtlicher Aufwand und voraussichtliche Auszahlungen im laufenden Jahr und in Folgejahren

keine

Die erforderlichen Haushaltsmittel sind im Ergebnis- und Finanzplan enthalten

entfällt

 


 

 

Wilding

Oberbürgermeisterin