BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:14/3244  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:14.05.2013  
Betreff:Förderung der offenen Jugendarbeit
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 116 KB Vorlage 116 KB

Beschlussvorschlag

Die dem Jugendamt als örtlichem Träger der öffentlichen Jugendhilfe vom Land NRW für die „Förderung von Trägern offener Formen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit“ aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplanes NW bereitgestellten Mittel in Höhe von 156.300,- € werden wie in den nachstehenden Tabellen dargestellt, an die einzelnen Träger weitergeleitet:

 

 

 

 

 

 

 

Förderung der „kleinen Offenen Türen“

 

Maßnahme

Landesmittel in €

Offene Jugendeinrichtung Burger Str.

5.190,00

Offene Jugendeinrichtung Eschenstr.

5.190,00

Offene Jugendeinrichtung Auguststr.

5.190,00

Offene Jugendeinrichtung Blumenstr.

5.190,00

Offene Jugendeinrichtung Joh.-Seb.-Bach-Str.

5.190,00

Offene Jugendeinrichtung Hardtstr.

5.190,00

Summe

31.140,00

 

 

Förderung "Die Schlawiner" für Jugendeinrichtung Klausener Straße

 

Maßnahme

Landesmittel in €

An Träger "Die Schlawiner" für JZ Lüttringhausen

Klausen 22

40.100,00

 

Förderung „Die Welle“ für Jugendeinrichtung Wallstraße

 

Maßnahme

Landesmittel in €

An Verein "Die Welle" für JZ Lennep

Wallstr. 54

40.100,00

 

Förderung "Freie Jugendarbeit RS-Mitte" für Jugendeinrichtungen

Eberhardstraße und Honsberger Straße

 

Maßnahme

Landesmittel in €

An Verein "Freie Jugendarbeit RS-Mitte" für

Gelbe Villa und Kraftstation,

Eberhardstr. und Honsberger Str.

44.960,00

 

 


Begründung

Das Land NRW stellt den örtlichen Trägern der öffentlichen Jugendhilfe nach dem Kinder- und Jugendförderplan des Landes Fördermittel zum eigenverantwortlichen Einsatz für die Offene Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung.

 

 

Beschlussfassung

Der Beschluss ist gem. § 5 Abs. 2 der Satzung für das Jugendamt der Stadt Remscheid durch den Jugendhilfeausschuss zu fassen. Der Jugendrat nimmt Kenntnis.

 

 

 

 

 

In Vertretung

 

 

 

 

Mast-Weisz

Stadtdirektor

 


Finanzielle Folgen und Auswirkungen

Voraussichtlicher Aufwand und voraussichtliche Auszahlungen im laufenden Jahr und in Folgejahren

 

156.300 €

 

Die erforderlichen Haushaltsmittel sind im Ergebnis- und Finanzplan enthalten

 

 


 

 

Wilding

Oberbürgermeisterin