BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:15/0587  
Art:Anfrage W.i.R.  
Datum:12.11.2014  
Betreff:Verkehrsaufkommen Autobahnanschluss Blume
Überprüfung des möglichen DOC Verkehrsaufkommens über Lüttringhausen, d. h. Kreuzung Eisernstein und Autobahnanschluss Blume
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Anfrage W.i.R. Dateigrösse: 222 KB Anfrage W.i.R. 222 KB

Anfrage
Die Ratsgruppe der W.i.R. bittet die Verwaltung, in dem zurzeit stattfindenden Abwägungs- und Kontrollprozess noch einmal die Aussagen zur  Verkehrssituation an den o.a. Knoten kritisch zu überprüfen und mögliche Lösungen vorzustellen.

 

 


Begründung
Die Verkehrssituation zwischen den Punkten Eisernstein und Autobahnanschluss ist seit einiger Zeit ein Dauerthema in der Bezirksvertretung Lüttringhausen (zuletzt am 29.10.2014).

Neben Fehleinstellungen an den Ampelanlagen sind auch Sonderaktionen des überregional bekannten Gartencenters Kremer Auslöser von Rückstaus auf der Lindenallee über die Feldstraße hinaus. Mit DOC-Verkehr wird sich die jetzige Situation noch verschärfen.

Wir gehen zur Zeit nicht davon aus, dass die Kundenströme aus den Regionen Wuppertal und Düsseldorf über die Autobahn ankommen werden, weil sich der Anschluss der L419 an die A1 nach Auskunft des Landesbetriebs Straßen NRW nach 2025 vollziehen wird (Quelle Heimatbund Lüttringhausen). Was „Verkehrsfluss“ (im Baustellenbetrieb) bedeutet, ist zurzeit in unserer Nachbarkommune hautnah erlebbar.

Im  Vergleich der Mitteilungsvorlage 15/0246 mit unseren verschiedenen Anträgen zum DOC

ist dieser Punkt nach unserer Meinung noch unbearbeitet geblieben

 


Unterschriften
Ulrich Stein                                                                      Waltraud Bodenstedt                                                 

Mitglied im StA                                             Sprecherin der Ratsgruppe