BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:15/1881  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:04.11.2015  
Betreff:Parkscheibenregelung für den sog. "Museumsparkplatz" im Bereich Alte Straße
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 150 KB Vorlage 150 KB

Beschlussvorschlag

 

Die Bezirksvertretung beschließt eine Parkscheibenregelung für den sog. „Museumsparkplatz“ im Bereich der Alte Straße.

 


Begründung

Die CDU hat die Einrichtung einer Parkscheibenregelung für den sog. „Museumsparkplatz“ (Deutsches Werkzeugmuseum und Historisches Zentrum) im Bereich der Alte Straße beantragt.

 

Diese Eingabe war Gegenstand der Verkehrsbesprechung vom 22.10.2015, an der Vertreter der Polizei, des Straßenbaulastträgers und der Straßenverkehrsbehörde teilgenommen haben.

Bei der Ortsbesichtigung wurde festgestellt, dass der Parkplatz 19 Stellplätze umfasst. Der Parkplatz war bei der Ortsbesichtigung gut frequentiert, wobei noch immer ausreichende Parkmöglichkeiten zur Verfügung standen.

 

Um sowohl dem Interesse der Anwohner (im Bereich der Alte Straße und Franzstraße gibt es kaum Parkmöglichkeiten), als auch dem Interesse der Museumsbesucher gerecht zu werden,  schlägt die Verkehrsbehörde folgende Lösung vor:

 

Fünf der zur Verfügung stehenden Parkplätze werden mit einem zeitlichen Zusatz sowie einer Parkscheibenregelung für zwei Stunden gekennzeichnet.  Hierbei orientiert sich der zeitliche Zusatz an den Öffnungszeiten des Museums bzw. des Historischen Zentrums:

 

Deutsches Werkzeugmuseum:

 

             Di-Fr in der Zeit von 9-13 Uhr sowie von 14-17 Uhr

             Sa-So in der Zeit von 11 Uhr – 16 Uhr

 

Historisches Zentrum

 

             Dienstag in der Zeit von 09-13 Uhr sowie von 14-19 Uhr

             Mi-Fr in der Zeit von 9-13 Uhr sowie von 14-17 Uhr

             Sa-So in der Zeit von 11-16 Uhr

 

Um eine für den Verkehrsteilnehmer verständliche Regelung zu treffen, wird folgender Zeitzusatz vorgeschlagen:

 

Dienstag-Freitag von 09-18 Uhr

Samstag –Sonntag von 11-16 Uhr

 

Die restlichen 14 Parkplätze bleiben zunächst ohne Regelung einer Parkscheibe, können aber bei Bedarf ebenfalls mit einer Parkscheibenregelung versehen werden.

 


Finanzielle Folgen und Auswirkungen

Voraussichtlicher Aufwand und voraussichtliche Auszahlungen im laufenden Jahr und in Folgejahren

 

Die erforderlichen Haushaltsmittel sind im Ergebnis- und Finanzplan enthalten

 

 


In Vertretung

 

 

 

 

Reul-Nocke

Beigeordnete

 

 

 

 

Kenntnis genommen:

 

 

 

 

Mast-Weisz

Oberbürgermeister