BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:15/3059  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:02.12.2016  
Betreff:Beauftragung eines Personalberatungsunternehmens mit der Suche und Auswahl einer geeigneten Kandidatin / eines geeigneten Kandidaten für die Position einer Beigeordneten / eines Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bauen und Wirtschaftsförderung
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 147 KB Vorlage 147 KB
Dokument anzeigen: Anlage 1 zur Drs. Nr. 15/3059 Dateigrösse: 19 KB Anlage 1 zur Drs. Nr. 15/3059 19 KB
Dokument anzeigen: Anlage 2 zur Drs. Nr. 15/3059 Dateigrösse: 29 KB Anlage 2 zur Drs. Nr. 15/3059 29 KB

Beschlussvorschlag

  1. Ein Personalberatungsunternehmen wird mit der Suche und Auswahl einer geeigneten Kandidatin / eines geeigneten Kandidaten für die Position einer Beigeordneten / eines Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bauen und Wirtschaftsförderung  beauftragt
  2. Die Stelle wird durch Umwandlung der derzeitigen Stelle der Referatsleitung eingerichtet und ausgeschrieben.
  3. Der Rat erklärt gem. § 73 Abs. 1 der Gemeindeordnung NRW sein Einvernehmen mit der vom OB vorgelegten als Anlage beigefügten Struktur des künftigen Dezernates für Stadtentwicklung, Bauen und Wirtschaftsförderung.

 

 


Begründung

Der bisherige Leiter des Referates Stadtentwicklung, Bauen und Wirtschaftsförderung wurde zum Beigeordneten bei der Stadt Münster gewählt und wird diese Stelle voraussichtlich zum 01.03.2017 antreten.

 

Da bereits die Vorgängerin des derzeitigen Referatsleiters nach kurzer Zeit einen Arbeitgeberwechsel vollzogen hatte, sehen es mehrere Fraktionen und Gruppen des Rates als auch die Verwaltung als dringend erforderlich an, eine künftige leitende Funktion im Baubereich attraktiver und in der Folge mit mehr personeller Kontinuität auszustatten. Der damit verbundene Wunsch nach der Einrichtung eines Dezernates für Stadtentwicklung, Bauen und Wirtschaftsförderung  wurde am 16.11.2016 an die Bezirksregierung Düsseldorf gerichtet und von dieser am 18.11.2016 gebilligt.

 

Vor diesem Hintergrund wurde der als Anlage beigefügte Entwurf für die Einrichtung eines entsprechenden Dezernates erstellt, das mit der Wahl einer/s künftigen Beigeordneten realisiert werden soll.

 

Gem. § 71 der Gemeindeordnung NRW sind Stellen der Beigeordneten auszuschreiben.

Parallel dazu wurden acht potenzielle Personaldienstleister mit der Bitte um Abgabe eines Angebotes angeschrieben. Nach Öffnung der Angebote (05.12.2016) wird auf deren Grundlage schnellstmöglich die Beauftragung eines Anbieters erfolgen.

 

Daraus ergibt sich eine Summe in Höhe von 60.000 €. Dieser Betrag wird zunächst aus dem Sachkostenbudget des Fachdienstes 0.11 – Personal und Organisation beglichen. Sofern im Haushaltsvollzug 2017 erforderlich, stellen Rat und Stadtkämmerer die notwendige Deckung durch überplanmäßige Mittelbereitstellung und einer möglichen Kompensation an anderer Stelle im v.g. Haushalt sicher.

 

 


Finanzielle Folgen und Auswirkungen

Voraussichtlicher Aufwand und voraussichtliche Auszahlungen im laufenden Jahr und in Folgejahren

 

Die erforderlichen Haushaltsmittel sind im Ergebnis- und Finanzplan enthalten

 

 


 

 

Mast-Weisz

Oberbürgermeister