BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:15/3503  
Aktenzeichen:0.12.2
Art:Mitteilungsvorlage  
Datum:07.04.2017  
Betreff:Übersicht zu den städtischen Liegenschaften in der Altstadt Lennep
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Mitteilungsvorlage Dateigrösse: 212 KB Mitteilungsvorlage 212 KB
Dokument anzeigen: Altstadt Bereich Munsterplatz Dateigrösse: 3 MB Altstadt Bereich Munsterplatz 3 MB
Dokument anzeigen: Altstadt Bereich Mühlenstraße Dateigrösse: 3 MB Altstadt Bereich Mühlenstraße 3 MB
Dokument anzeigen: Altstadt Bereich Neugasse Mollplatz Dateigrösse: 3 MB Altstadt Bereich Neugasse Mollplatz 3 MB

Mitteilung der Verwaltung

Die nachfolgende Information wird zur Kenntnis genommen.

 

Bezug nehmend auf die Anfragen aus der Sitzung der Bezirksvertretung 3 – Lennep am 05.10.2016 zu den städtischen Liegenschaften im Bereich der Altstadt Lennep sowie zu den weiteren Maßnahmen am abgestützten Gebäude am Munsterplatz 21 wird mitgeteilt, dass der hauptsächliche städtische Liegenschaftsbesitz in diesem Bereich aus den folgenden aufgeführten denkmalgeschützten Objekten besteht (in den Anlagen gelb bzw. rund (s/w-Druck) markiert):

 

Denkmal

Grund und Boden

 

 

 

 

Objekt

Listennummer

Gemarkung

Flur

Flst

Nutzung und Zustand

Brandgasse 5

29

LE

17

36

70

voll vermietet

Mollplatz 3

104

LE

6

290

307

vermietet, Seniorentreff

Munsterplatz 17

115

LE

6

253

168

leer stehend

Munsterplatz 19

116

LE

6

370

180

vermietet, erheblich sanierungsbedüftig

Munsterplatz 21

117

LE

6

255

139

leerstehend, stark sanierungsbedürftig

Munsterplatz 21

117

LE

6

256

14

 

Munsterplatz 23

118

LE

6

315

264

voll vermietet

Munsterplatz 24

119

LE

17

377

104

leerstehend, stark san.bedürftig, aktuell im Verkauf

Mühlenstraße 13/15

111

LE

17

583

457

teilvermietet

Mühlenstraße 14

338

LE

16

109

959

vermietet (DRK), teilw. leerstehend und san.bedürftig

Neugasse 2

122

LE

6

364

200

Teilvermietet, erhebl. san.bedürftig

Neugasse 5

123

LE

6

378

129

voll vermietet

Neugasse 8

125

LE

6

362

525

voll vermietet

Neugasse 14/14a

127

LE

6

386

151

steht zur Vermietung an

Neugasse 17

129

LE

6

80

253

voll vermietet

Wallstraße 20

173

LE

17

39

76

leerstehend, stark san.bedürftig, aktuell im Verkauf

 

 


 

 

Diese Objekte werden durch drei weitere städtische Objekte mit den Nutzungen Wohnen und Energieversorgung, Wohnen und Kultur, Jugendfreizeitheim ergänzt, die nicht unter Denkmalschutz stehen (in den Anlagen grün bzw. eckig (s/w-Druck) markiert):

 

 

Denkmal

Grund und Boden

 

 

 

 

Objekt

Listennummer

Gemarkung

Flur

Flst

Nutzung

Munsterplatz 2

ohne

LE

17

60

81

zur Nutzung überlassen

Tuchmachergasse 2

ohne

LE

17

486

180 (TF)

vermietet

Wallstraße 54

ohne

LE

17

373

846

Jugendfreizeitheim

 

 

Die Objekte stehen grundsätzlich, entsprechend dem Geschäftsbesorgungsvertrag, in der Verwaltung der GEWAG. Somit werden dort die Mietverhältnisse verwaltet. Darüber hinaus wird die normale Objektunterhaltung von der GEWAG als normaler Unterhaltungsaufwand bestritten.

Das Objekt Munsterplatz 24/Wallstr. 20 ist als stark sanierungsbedürftig eingestuft, da im Zuge einer Schadensreparatur im Dachbereich weitere Schäden im Fachwerk (Pilzbefall und Fäulnis) frei gelegt wurden, die bereits in der Zeit der ersten Sanierung vor etwa 40 Jahren entstanden sind (gutachterliche Feststellung). Das miteinander verbundene Doppelhaus wird derzeit an einen privaten Investor mit der Auflage einer zeitnahen und denkmalgerechten Sanierung veräußert.

 

Das Objekt Mühlenstraße 14 ist zum größten Teil an eine Hilfsorganisation und an eine Privatperson vermietet. Eine leer stehende Wohnung im Obergeschoss ist aufgrund von damaligen Sanierungs- und Bausünden als sanierungsbedürftig anzusehen.

 

Im Objekt Neugasse 2 sind die Räumlichkeiten im Erdgeschoss an eine soziale Einrichtung sowie im Obergeschoss an Privat vermietet. Das Dachgeschoss ist aufgrund von Schäden im Fachwerk erheblich sanierungsbedürftig.

 

Im Bereich Munsterplatz sind die Häuser 17, 19 und 21 als ein Ensemble zu betrachten. Das Haus 17, zum eigentlichen Munsterplatz gerichtet, ist aufgrund auszubessernder Boden- und Deckenbalken als sanierungsbedürftig einzustufen.

Bei den Häusern 19 und 21, an der Gasse zur Wallstraße als Doppelhaus gelegen, wurden erheblich Schäden am Fachwerk festgestellt. Die geschädigten Balken im Haus 19 müssen denkmalgerecht ausgetauscht werden.

Im leerstehenden Haus 21 sind die Schäden im Fachwerk soweit fortgeschritten, dass eine Ausfachung aus dem Fachwerk gekippt ist. Da auch die Standsicherheit nicht gewährleistet werden kann, wurden die noch vorhandenen Sicherungsmaßnahmen angebracht.

Gemeinsam mit der GEWAG als Verwalter werden die Kosten für eine denkmalgerechte Sanierung der aller als sanierungsbedürftig bezeichneten Objekte ermittelt und zusammengestellt.

 

Seitens der Verwaltung ist danach ein Konzept zu entwickeln, in wie weit eine Sanierung umgehend durchgeführt werden soll und Objekte danach verkauft werden oder im Eigentum verbleiben und vermietet werden.

Alternativ können Objekte je nach wirtschaftlicher Auswirkung ohne vorherige Sanierung zu angemessenen Preisen verkauft werden.

 

 


Finanzielle Folgen und Auswirkungen

Voraussichtlicher Aufwand und voraussichtliche Auszahlungen im laufenden Jahr und in Folgejahren

keine

Die erforderlichen Haushaltsmittel sind im Ergebnis- und Finanzplan enthalten

entfällt

 


 

 

Mast-Weisz

Oberbürgermeister