BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:15/4311  
Art:Anfrage SPD  
Datum:29.11.2017  
Betreff:Abkehr vom Turboabitur - Was kommt auf die Stadt als Schulträger zu?
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Anfrage SPD Dateigrösse: 349 KB Anfrage SPD 349 KB



Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Mast-Weisz,

 

die SPD-Fraktion bittet in der Sitzung des Ausschusses für Schule am 11. Januar 2018 um Beantwortung nachfolgender Fragen:

 

  1. Wie viele zusätzliche Räume benötigen die vier Gymnasien in Remscheid?

 

  1. Welche Kosten fallen für die zusätzlichen Räume an, sowie Bau, Ausstattung und Bewirtschaftung?

 

  1. Gibt es bereits einen Zeitplan zur Prüfung des Raumbedarfs und zum Ausbau der Raumkapazitäten?

 

  1. Falls ja, wie sieht dieser Zeitplan aus?

 

 

Begründung:

 

Mit der Leitentscheidung zu G9 hat die neue Landesregierung beschlossen, dass ab dem Schuljahr 2019/2020 alle weiterführenden Schulen in NRW wieder nach neun Jahren das Abitur ermöglichen. Auch die vier Remscheider Gymnasien sind davon direkt betroffen, sofern sich die Schulkonferenzen nicht mit 2/3 Mehrheit dagegen aussprechen.

Wir bitten als SPD-Ratsfraktion daher um schriftliche Beantwortung der oben angeführten Fragen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

gez. Sven Wolf, MdL      Erden Ankay-Nachtwein              

Fraktionsvorsitzender                 Sprecherin der SPD-Fraktion

                                                   im Ausschuss für Schule